TRNDblogger

Hier wird getestet!

PHILIPS TV 48PFS8159/12, mein zweiter Tag

PHILIPS TV 48PFS8159/12, mein zweiter Tag

philipsandroidtvblog

3D – hui, die Brille pfui

Ich habe am ersten Tag die 2D zu 3D Konvertierung getestet. Es macht einen 2D Film etwas lebendiger, hat aber natürlich keine Effekte wie Pop-Outs, wie man sie eventuell von 3D Blu-Rays kennt. Popouts können deutlich wahrgenommen werden, wenn das Videomaterial diese Möglichkeit bietet. Ich habe einfachmal Youtube „Popouts 3D“ Videos gesucht und bin u.a. auf Werbung von Haribo gestoßen, wo die Süßigkeiten einen förmlich anfliegen. Toll.

Die 2 mitgelieferten 3D-Brillen sind für diesen Preis eher mittelmäßig. Die Gläser sind zu klein geraten, man erkannt im Sichtbereich links und rechts die natürliche Umgebung. Andere Hersteller wie LG dunkeln die Seiten besser ab und fixieren den Blick nach vorn, dies hätte Phillips mit einem breiteren Rahmen ebenfalls lösen können. Umstritten ist die Knopfzelle, welche getauscht werden muss und nicht aufgeladen werden kann. – Wer hat schon Knopfzellen zu Hause? Die Brillenbügel sind sehr dünn geraten und machen keinen stabilen Eindruck, schade ist auch das die Bügel nicht eingeklappt werden können. Wer keinen Brillenständer hat, wird also ein Platzproblem haben.

Der Preis der Brille mit rund 60-80 Euro ist deutlich zu teuer. Ich habe mir eine aktive Universalbrille gekauft und werde diese in den nächsten Tagen genauer testen.

3D-Fazit: 3D am Rande der Perfektion. Brillen sind eher nichts und geben kein Kinogefühl wieder. Wer jedoch hin und wieder mal in dunklen Räumen 3D ansehen will, kann mit dem PHILIPS TV 48PFS8159/12 durchaus zufrieden sein. Brillenträger können diese 3D Brille gut tragen, da sie sehr schmal gebaut und leicht ist.

Sprach- & Gestensteuerung

Die Sprachsteuerung funktionierte in meinem Test eher schlecht als recht. Der TV wusste mit meinen Befehlen aus der Anleitung nichts anzufangen. In der Anleitung heist es z.B. „Channel: RTL“ um auf den Sender RTL zu schalten. Stattdessen sucht der TV mit diesem Befehl aber die Internetseite auf RTL auf. Mit dem deutschen Befehl „Kanal: RTL“ funktioniert es dann gelegentlich, jedoch nicht mit RTL. Stattdessen waren im Test nur die Sender „Das Erste“, „ZDF“ und „RTL2“ erfolgreich. Hingegen konnte ich RTL nur erreichen in dem ich die Programmzahl sagte „Kanal: 3“. Die vom PHILIPS TV 48PFS8159/12 Sprachvorschläge wie „wechseln zu ZDF“ funktionierten bislang überhaupt nicht.

Die Suche im Internet funktioniert hervorragend. Begriffe werden gut von der Google Sprachengine erkannt. Warum es unterschiedliche Ausführungen gibt, ist mir unklar. Mal öffnet sich ein Menü mit dem ich den Suchbegriff bei Youtube, Google, usw. suchen kann. – Manchmal öffnete sich aber auch der Browser oder die (manchmal nicht passende) Internetseite zum Suchbegriff. – Schade, dass es hier keine klaren Strukturen gibt. Verbesserungspotential ist jedenfalls drin.

Die Gestensteuerung funktioniert bei einem gut Ausgeleuchten Raum, ist aber für mich stark Gewöhnungsbedürftig. Ich habe mir unter einer Gestensteuerung etwas anders vorgestellt, z.B. wenn sich die Hand noch rechts bewegt, ein Programm vor, nach links Programm zurück und Hoch/runter für Laut/Leise. – Es öffnete sich jedoch nach dem „zuwinken“ ein Menü wo verschiedene Einstellungen erreicht werden konnten. Neben der Lautstärke und dem Programmwechsel, gab es die Möglichkeit das Home-Menü zu öffnen.

WP_20150502_11_58_22_Pro

Ehrlich gesagt, werde ich kein Freund der Gestensteuerung werden. Die Steuerung ist nicht innovativ, eher umständlich und für mich viel zu langsam. Ein Druck auf die Fernbedienung tut es dann eher. Die Entfernung von 4m klappte bei Tageslicht, bei Dämmerung zum Abend aber nicht immer. – Phillips empfiehlt einen einfarbigen Hintergrund und einen Abstand von 3-5 Meter, diese Voraussetzungen wurden erfüllt. Der Abstand beträgt ca. 4m, die Farbe klassisch weiß.

Speicherplatz

Der Android TV wird mit 1,6 GB Speicherplatz für eigene Apps beworben. Heute Morgen stellte ich im Playstore bereits fest das der Speicherplatz nicht mehr ausreichend war. Ich konnte feststellen, dass von den 1,6 GB bereits mit Auslieferung 1,2 GB belegt waren. Der beworbene Speicher trifft also nicht zu. – Verfügbar waren auf der Partition 1,48 GB (die Abweichung mag möglicherweise durch MiB und MB bzw GiB und GB zusammenhängen.)

Eine Möglichkeit den Speicher selbst zu erweitern oder dem System zu sagen das Apps auf dem USB Stick installiert werden sollen, fand ich bisher nicht.

WP_20150502_12_09_23_Pro

Android, Apps und die nicht ganze Wahrheit

Phillips wirbt mit einem Android TV. Mit Android verbinde ich eine große Auswahl von Apps und die Freiheit die Apps selbst zu installieren. Der Appstore ist stark eingeschränkt und auch Apps von unbekannten Quellen (z.B. WhatsApp) lassen sich nicht einfach installieren.

Ich habe sämtliche Sideloads im Haus durchgeführt, so auch beim Phillips TV durchgeführt. WhatsApp ist nun drauf. Auf Grund des geringen Speicherplatzes werde ich aber keine Apps installieren, die ich normalerweise noch gerne drauf haben würden (Candy Crush, Kodi, usw.)

WP_20150502_11_59_06_Pro

Innovation and you – Phillips.

Wirklich innovativ ist die tolle Fernbedienung des PHILIPS TV 48PFS8159/12. Neben dem klassischen TV/Multimedia-Layout besteht die Rückseite aus einer QWERTY-Tastatur, ob hier noch eine QWERTZ-Tastatur für den deutschen Markt geplant ist, weiß ich nicht.

Die Tastenanschläge sind sehr angenehm. Die Fernbedienung selbst liegt gut in der Hand und wird mit 2x AAA Batterien betrieben, die im Lieferumfang erhalten waren. Die Fernbedienung besitzt außerdem ein Mikrophon für die Sprachsteuerung und nutzt kein IR mehr sondern eine Schallübertragung und funktioniert somit auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder Spiegelungen durch Glas sehr gut und Störungsfrei. Der TV selbst unterstützt neben der Schallfernbedienung auch IR-Fernbedienungen und ist somit auch für Multifunktionsfernbedienungen geeignet. Klasse mitgedacht, Phillips.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>