TRNDblogger

Hier wird getestet!

PHILIPS TV 48PFS8159/12, Unboxing und erster Eindruck

PHILIPS TV 48PFS8159/12, Unboxing und erster Eindruck

philipsandroidtvblog

Ich darf den PHILIPS TV 48PFS8159/12  testen. Es ist ein Android basierender Quad Core 3D LED TV mit 121 cm Bildschrimdiagonale (48″) und einem Triple-Tuner (DVB-T/T2/C/S/S2) und WiFi. Unsere Postfrau war mehr als glücklich das jemand das Paket entgegen nehmen konnte.

Unboxing

Beim auspacken des PHILIPS TV 48PFS8159/12 wartete ein ausgeklügeltes Konzept. Die Anleitung wurde erst einmal zur Seite gelegt, anschließend der Karton für die 3D Brillen und der Karton für den Fuß entnommen. Anschließend konnte der TV ausgepackt werden.

Aufbau

Der Aufbau ging recht schnell voran. Zu erst sollte man sich überlegen ob man den TV an die Wand schraubt (Halterung nicht im Lieferumfang) oder ob man den beiliegenden Fuß nutzen möchte. Ich habe mich beim Aufbau für den Fuß entschieden, der in einem leicht gebürsteten silbernen Design geliefert wird. Der Fuß besteht aus zwei Teilen, welche erst einmal mit 3 Schrauben verbunden werden müssen, ein Schraubendreher lag nicht mit dabei.

Nach dem der Fuß zusammengebaut wurde, müssen die Schrauben an den Klettverschlüssen entfernt werden um den Fernseh anzuschrauben. Nach dem der TV mit 2 Schrauben am Ständer fixiert wurde, kann der Deckel des Fußes angeschraubt und der TV aufgestellt werden. Das Ideale: Der Fuß ist trotz Schraubverbindung flexibel und der TV lässt sich drehen.

Ist der TV erst einmal aufgestellt, wartet die Verkabelung. Ich habe meine SAT-Schüssel angeschlossen, den optischen Audioausgang und ein HDMI Kabel zum Blu-Ray Player. Das Netzkabel darf natürlich auch nicht fehlen.

Rundum nimmt der Aufbau ca. 30 Minuten, wenn es vernüpftig werden soll, in Anspruch.

Technische Details

 

Einrichtung

Die Einrichtung des Gerätes erfordert die Fernbedienung die durch langes drücken der OK Taste verbunden wird, anschließend wurde die Sprach- & Länderauswahl gestartet.  Danach führte ein simples und einfach zu bedienendes Menü die Einrichtung durch. Im Setup wurden u.a. Sendersuchlauf und Internetanbindung durchgeführt, aber auch Bild und Ton konnten bereits eingerichtet werden. Der Sendersuchlauf dauerte bei mir rund 10 Minuten, was völlig in Ordnung ist.

Der erste Start

Der TV glänzte sofort mit allen seinen Funktionen. Ambilight war bereits aktiv, sowie auch die Perfect Pixel HD Engine. Ein klares gestochen scharfes Bild mit ARD HD lief bereits. Auch bei schnellen Bewegungen konnte ich keine Nachzügler sehen. – Alles brilliant! Der Ton war angenehm, trotz flachen Design schön klar und nicht blechernd. Der Bass ist für die Größe und Position des Lautsprechers durchaus akzeptabel, ersetzt aber kein Heimkino-System mit Subwoofer.

zu viel gespielt?

Ich bin kein Freund von Anleitungen und probiere gerne mal den ein oder anderen Knopf aus. Leider stürzte der Fernseher direkt am ersten Tag beim öffnen des Online EPG ab. Zuvor probierte ich sämtliche andere Funktionen aus, z.B. die verbesserungswürdige Sprachsteuerung und Gestensteuerung, das abspielen von YouTube Videos und vieles andere mehr. Der schwarze Absturz-Bildschirm konnte nur durch ziehen des Netzsteckers behoben werden. – Schade.

Erstes Fazit

Der Philips Smart TV liefert tollen Klang, ein farbenfrohes und gestochen scharfes Bild mit einem wohltuenden Ambilight-Hintergrund. Abstürze brauch der Mensch aber nicht, daher gibt es bei der Software durch aus noch Verbesserungspotenzial.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>